PROGRAMM 2019-03-06T13:03:25+00:00

Karten reservieren

Zum dritten Mal bei uns mit ihrem satirischen Jahresrückblick. Mehrfach ausgezeichnet mit namhaften deutschen Kabarettpreisen. Ein Abend mit Lachgarantie Presse: „Einer der besten und kurzweiligsten Kabarett-Abende seit langem, modernes Polit-Kabarett eingebettet in unbändige Spielfreude – ein einziger intelligenter Spaß von Anfang bis Ende“ (Kölner Stadtanzeiger) „Sonderklasse!“ (Rheinische Post) „Selten war Aufklärung unterhaltsamer“ (Bonner Generalanzeiger) „Grandiose Pointen, von einem dynamischen Duo präzise platziert, zwei gewiefte Anwälte des Kabaretts“ (Mainzer Allgemeine)

Vorstellung am 8. Februar ausverkauft

Karten reservieren

Aktuelle Gewinner 2018 des BW- Kleinkunstpreises!

OROPAX-ExperimentalDie Demo-Version 0.0.1 der neuen 2019er-Show
Mit Spannung vorbereitet, ungeduldig erwartet und nun für kurze Zeit zu erleben:Das Chaos-Theater experimentiert, testet, flucht oder feiert öffentlich an seiner neuen, noch namenlosen Show, die dann im Herbst2019 Premiere feiern wird.In dieser einmaligen Oropax-Testphaseverlassen die Brüder bewusstdie grosse Bühne. Sie finden sich in den Wurzeln der Kleinkunst, auf den schmalen Brettern wieder, die zum Sprungbrett in hohe Lüfte werden sollen.In„Experimental“mischendie beiden Extremkomikerdie neuesten Ideenmit noch nie dagewesenen, noch neueren Einfällen.Das Mischungsverhältnis liegt dabei bei 70 zu 58. Das „Häppening“ des Improvisierens ist angesagt.Der schmale Grad zwischen wunderbarem Ablachen und tiefer Peinlichkeit ist gewollt.Diese Demo-Phase ist einzigartig.Was auf Bühnen erlebt werden kann, wirdin„Experimental“geboten.Der Weg der Fantasie ist gepflastert mit Lachtränen, und esbleiben sämtliche Regeln des Alltags auf der Strecke.Wäre das „Chaos“ nicht nur ein Zustand, sondern ein bunter Vogel, so würde er sich in dieser Zeit ein Nest bei Oropax bauen, um was Herrliches auszubrüten. Ei ei ei!

Karten reservieren

Einmalig in Europa!

Musik auf Flaschen? Wie bitte? Funktioniert das überhaupt? „Liedgut auf Leergut“ lautet hier das Motto! Ob Blues, Rumba oder Uptempo-Rocksong, ob selbst komponiert und getextet oder frech adaptiert – wer Flaschenmusik so versteht, wie das Glas Blas Sing-Quartett, der duldet keine stilistischen Grenzen. Seit mehr als 10 Jahren, erst zu fünft, jetzt zu viert, zeigt Glas Blas Sing, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Nach dem Motto „Bitte ein Hit“ singen, flöten, klimpern, klappern und ploppen sie sich quer durch sämtliche Genres und Getränkesorten und unterziehen dabei etliche dahinhinwelkende Melodien einer Generalüberholung. Wer Glas Blas Sing noch nicht kennt, hat etwas verpasst. Die Jungs verstehen es gekonnt, ihr Publikum mit einer Mischung aus Witz und toller Musik zu unterhalten. Es ist faszinierend wie sie es schaffen, mit so vielen Flaschen gleichzeitig Musik zu machen. Ein Genuss für Augen und Ohren. Amüsant, kurzweilig, ideenreich, kreativ, geistreich, einfach umwerfend.

Karten reservieren

Kabarett mit Musik
Mehrfacher österreichischer Kabarettpreisträger!

Christof Spörk goes Kuba. Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Der Weg ist das Ziel. Das Ziel weit weg. Autostoppen wird jedenfalls schwierig. Außer die Klimaerwärmung zeigt sich einmal von ihrer kundenfreundlichen Seite und trocknet den Atlantik aus. Wenn es den überhaupt gibt, diesen Atlantik. Es wird ja so viel gelogen in letzter Zeit! Das ist übrigens eine der vielen Gemeinsamkeiten des vormals realen Sozialismus mit dem derzeit noch viel realeren Kapitalismus. Es wird gelogen wie gedruckt! Facebook o muerte! Twitter o muerte! Que viva la Digitalisierung! Weil wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Ja eh, aber wohin geht denn eigentlich die Zeit? Und komm ich dann irgendwie zurück, falls es mir nicht gefällt. Keine Sorge, in Spörks fünftem Soloprogramm „KUBA“ gibt es weder tropische Gulags noch politische Umerziehung. Außer für solche, die drum betteln. Und Spörk verkauft weder Rum noch Zigarren für grapschende alte weiße Männer. Nicht einmal wenn sie drum betteln.

Dafür verspricht Spörk, ganz viel Zucker zu geben. Azúcar! Sicher aber gibt es wieder ganz viel SM wie ‚selbstgemachte Musik‘. Und KI wie ‚kabarettistische Intelligenz‘. Und EU wie ‚eloquente Unterhaltung‘. Außerdem USA wie ‚Und Singen auch‘. Caramba! Oder wie die Süddeutsche Zeitung unlängst über den Kabarettisten Spörk schrieb: „Am schönsten aber sind die immer sprachlich funkelnden, musikalisch spannenden, grandios gesungenen Songs an Flügel, Harmonika und Klarinette.“ Tja, auf der Klarinette Songs singen. Das kann wirklich nicht jeder.

Und wer es immer noch nicht verstanden hat: Dies ist KEIN Lichtbildvortrag!

Karten reservieren

Man muss sie einfach gern haben! Ihre Ausstrahlung, ihre Sprache und ihre Musik sind einmalig. Fee Badenius besitzt die Fähigkeit, das Publikum mit ihrer Stimme und der Anmut ihrer Erscheinung in ihren Bann zu ziehen: Eine Fee, die verzaubert und Wunder wirken kann. Ihre Texte schleichen sich von hinten an, kommen um die Ecke und überraschen mit feinen, kleinen Boshaftigkeiten.“ Sie ist Preisträgerin zahlreicher Kleinkunstpreise und hat bereits in mehreren TV-Formaten mitgewirkt, darunter NUHR ab 18, Nightwash und Ladies Night. Das Video ihres Auftritts bei NUHR ab 18 erreichte bei Facebook mehr als 11 Mio. Aufrufe. Fee Badenius ist insofern eine Rarität in der Kabarett-und Kleinkunstlandschaft, da sie auf die üblichen bewährten Mittel des beißenden Spotts, der verächtlichen Ironie und der lärmenden Aggression verzichtet. Sie ist im Gegenteil von einer so ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit und Zimmertemperatur, dass man sie sofort mag und sich in dem, was sie vorträgt, bereitwillig gespiegelt findet. „Schon mit wenigen Tönen hatte sie Augen und Ohren, Kopf und Herz ersungen. Fee Badenius singt beglückende Ich-Geschichten empfindsam, heiter und stark – außerordentlich!“ (Frank Dostal, Gema-Aufsichtsrat)

Karten reservieren

Das Duo ZU ZWEIT mit ihrem Programm „FAKE NEWS! – Balken biegen für Fortgeschrittene“, Kabarett

„Mehrere Kleinkunstpreise sind äußeres Zeichen für ein Kabarett- Duo der Sonderklasse. „ZU ZWEIT“ ist unschlagbar. Ein spielfreudiges Duo, gesegnet mit fulminantem stimmlichem und mimischem Talent, sowie dem Sinn fürs perfekte Timing. Tina Häussermann hält als zweifache Mutter den Weltmeistertitel im Schnelldurchschauen von Falschnachrichten. Warnungen vor Säureangriffen aus dem Weltall, die über die WhatsApp-Blockflötengruppe ihrer Tochter ankommen, werden mit dem Kommentar: „Ach, setzt Euch doch alle in Euren Thermomix!“ abgehakt. Fabian Schläper ist als Yoga-Junkie ebenfalls ein Meister seines Faches. Er atmet. Ein und aus. Kein Hindernis ist so groß, dass er nicht die Augen davor verschließen könnte, bis es sich in Räucherstäbchendunst aufgelöst hat. Und so meditiert er auf seiner Yogamatte aus tibetanischem Ameisenleder, bis aus dem letzten X ein U geworden ist. Häussermann und Schläper sprechen, singen und klimpern aus eigenem Antrieb. Mit viel Tamtam und viel dahinter. Dieser Abend des Duos ZU ZWEIT wurde von keinem Algorithmus berechnet. Sie können ihn auch nicht bei Lieferando bestellen oder bei Amazon Prime kucken. Sie müssen schon kommen. Analog!

Karten reservieren

Die intergalaktische „Schwäbische Mixed Comedy Show“ der Extraklasse

Spritzig, witzig, schlagfertig und musikalisch sind nur einige wenige Attribute des einzigartigen schwäbischen Mixed Comedy Trios „Die Subbr Schwoba“. Sabine Schief: Die temperamentvolle und charmante Heldin. Sie verzaubert mit ihrer humorvoll und erotisch-beschwingten Kombination aus Gesang und Kabarett. „Die Subbr Schwäbin“ kämpft mit Herz und Tiefgang für Recht und Gerechtigkeit der Schwaben. Jörg Beirer: Der hintergründige Vollblutschwabe. Seine Waffen: die unverschämt frechen Betrachtungen zur schwäbischen Sprache. „Der Subbr Schwob“ zeigt Paralleluniversen auf und verwirrt seine Gegner mit Klavier und viel Sinn für gepflegten Unsinn. LinkMichel: „Die Schwäbische Schwertgosch“. Sein Schwert ist die Gosch! Mit übermenschlichem Wortwitz und feuriger Pointendichte schießt er seine Betrachtungen ins Publikum. Mit Herz und Verstand greift „Der Subbr Schwob“ rücksichtslos die Zwerchfelle der Zuschauer an. Das sind „Die Subbr Schwoba“, die in ihrer gemeinsamen Show Spitzen-Kabarett vom Feinsten bieten. Drei feurige Kämpfer des Ländles. Für mehr Gerechtigkeit und ein „besseres Morgen“ im Schwabenland!

Karten reservieren

Kabarett

Lieber Lustschriften als Lastschriften: Der Kabarettist Volkmar Staub erhielt von der Frankfurter Rundschau den passenden Namen „Wortspielphilosoph“ unter den politischen Kabarettisten. Und diesem Beinamen wird er auch in seinen Programmen gerecht. Einer der wenigen badischen Kabarettisten, die schon seit vielen Jahren das Publikum begeistern. Sein Polit-Kabarett ist immer aktuell, aggressiv, ambitioniert und satirisch bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Kein Wunder, dass sich die Zuschauer bei der Show vor Lachen kaum noch auf ihren Stühlen halten können! Tiefsinnig und hintergründig betrachtet Volkmar Staub alles, was um ihn herum vor sich geht. Volkmar Staub ist mit seinen Texten, Songs und kleinen Dramuletten der zuständige Lachbearbeiter im öffentlichen Dienst. Das neue Programm ist immer hochaktuell, es diskutiert sogar Geschehnisse, die noch gar nicht passiert sind.

Karten reservieren

Swingalarm mit jeder Menge Humor

Die perfekte Kombination von Klamauk und echt toller Musik! Der Geheimtipp aus Berlin! Drei sympathische und hervorragende Musiker, die es auch sprachlich verstehen ihr Publikum auf das Beste zu unterhalten, dazu die Ausnahmestimme der Sängerin. Alles zusammen ergibt einen launigen und hochmusikalischen Abend. Die Größe der Bühne ist den drei Ausnahmeswingern Hank Willis, Colt Knarre und Couchy Couch egal. Ihre Show findet auf dem Sofa statt. Eng sitzen sie mit Geige, Gitarre und Kontrabass und lassen das Publikum an ihrer Nähe teilhaben. Und in der Mitte Couchy Couch mit ihrer unvergleichlichen Stimme. Fast vergessene Schlager aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts und eigene Songs schießen frech bis verliebt aus den Sprungfedern. Die Swingmusik der Couchies gefällt Jungen und Alten, den Coolen und den Gemütlichen, sie ist old fashioned und doch trendy, zum Mitsingen und zum Zuhören, geeignet für konzertante Situationen und zum wilden Tanzen. Sie ist ein Genuss, gemacht für Liebhaber ernsthafter, virtuoser Musik und auch für diejenigen, die einfach nur Spaß haben wollen. Dazu gibt es diverse Showeinlagen, die Geige qualmt, der Bass leuchtet, die Band verkleidet sich und es ist noch selten ein Auge trocken geblieben.

Karten reservieren

Österreichischer Kabarettpreis 2017 Aktuell! Duo Blözinger gewinnt den deutschen Kleinkunstpreis 2019 und die St. Ingberter Pfanne 2018!

Wortwitz und Schauspielkunst vom Feinsten. Man muss die beiden einfach auf der Bühne erlebt haben. Dem oberösterreichischen Kabarettduo Blözinger ist mit seiner schrägen Familiengeschichte „ERiCH“ der große Durchbruch gelungen. Das Komikerpaar spielte sich mit ihrem 5. Solo in die Champions League der heimischen Kleinkunst. Die Handlung? Absurd bis irrwitzig. Wenn die ganze Sippe zu einer obskuren Verfolgungsjagd aufbricht – der Tante mit Tourette-Syndrom und der Asche ihres Bruders in der Keksdose hinterher. Das Duo stellt mehr als ein Dutzend verschiedene Personen dar und lässt mit zwei Sesseln Autoverfolgungsjagden und Begräbnisfeierlichkeiten vor dem geistigen Auge des verblüfften Zuschauers entstehen. Ein urkomisches Programm, das in rasantem Tempo eine Zwerchfellmassage nach der anderen liefert. Presse: Die darstellerische Leistung von Blöchl und Penzinger, und die gut getimten Pointen machen diesen Abend zu einem wahren Kinoerlebnis – erfrischend wie ein Spearmint Chewing Gum. Von mir bekommt dieser „Film“ 10 von 10 Moviepoints!“ (Markus Freiler für diekleinkunst.com) „Blöchl und Penzinger inszenieren im fünften Kabarettprogramm „ERiCH“ ein fetziges Roadmovie: Mehr als ein Dutzend Figuren, vier Autos, schwarze Luftballons und viel Kaugummi braucht es, um die Absurditäten des Kosmos Familie witzig aufzuarbeiten. (Veronika Schmidt, Die Presse)

Kuno Kürner, Piano, Stefan Holstein, Saxofon und Nina Michelle, Gesang

Karten reservieren

Vorverkauf 17,– € | Abendkasse 19,– €

Pete York, raffinierter Schlagzeuger und Entertainer mit britischem Humor – das ist Pete York. Genregrenzen kennt er nicht! Zusammen mit seinem Quartett, seinen Geschichten und seiner Musik sorgt er für einen unvergesslichen Abend! Der musikalische Durchbruch gelang ihm bereits Mitte der 1960er Jahre mit der Spencer Davis Group und ihrem Nummer-Eins-Hit „Keep on Running“ sowie, etwas später im Duo mit dem Keyboarder Eddie Hardin, der kleinsten Bigband der Welt. Nina Michelle, Gesang arbeitet unter anderen mit verschiedenen bekannten Musikern und Bands wie Max Greger&SWR Big Band, Charly Antolini&Jazz Ladies, Munich Swing Orchestra. Ihr eigenes Quartett „Let It Swing!“ besteht aus top International Musikern. Stephan Holstein, Saxofon ist einer DER Saxophonisten und Klarinettisten in Europa. Er begann seine Karriere im Alter von 13 Jahren in den Jazzclubs in und um München. 1995 erhielt er den Bayerischen Staatsförderpreis als Jazzklarinettist. Heute ist er national und international in vielen Bands und Projekten tätig. Kuno Kürner, Piano schöpft tief aus der Jazzpiano-Tradition. Kürner hat fünf Jahre am Conservatorium in Hilversum studiert. Bei seinem New Yorker Besuch begeisterte er das amerikanische Jazzpublikum. Mit seinem virtuosen und filigranen Pianostil gelingt es Kuno Kürner, die unterschiedlichsten Elemente auf die ihm eigene Art zu interpretieren. Er begeistert durch Professionalität: Mal groovend, mal schwermütig, mal perlend leicht – in einzelnen Solostücken kommt die gesamte Palette seines Könnens zum Ausdruck.